Blogbeiträge

Herbst

Der Herbst als eine der vier meteorologischen und astronomischen Jahreszeiten ist die Jahreszeit zwischen Sommer und Winter. In den gemäßigten Zonen ist er die Zeit der Ernte und des Blätterfalls. Astronomisch beginnt der Herbst hier mit der Tag-und-Nacht-Gleiche am 22. oder 23. September, meteorologisch und biologisch wird er meist auf Anfang September angesetzt. Der Herbst…

Continue Reading Herbst

Galle Face Green, Colombo

Das Galle Face Green ist ein etwa 500 m langer Grünstreifen mit Strand-Promenade in Colombo, der De-facto-Hauptstadt Sri Lankas am Indischen Ozean. Die Uferpromenade vor der tropischen Kulisse ist eine beliebte Flaniermeile. Besonders sonntags und abends spazieren viele Einwohner Colombos in schönster Ausgangskleidung dem Meer entlang, Kinder spielen Kricket oder lassen Drachen steigen, unter Schirmen…

Continue Reading Galle Face Green, Colombo

Nachlese

In meinem Bildarchiv befinden sich viele tausend Bilder, die bei zahlreichen Reisen in den letzten 20 Jahren aufgenommen wurden. Die meisten davon sind bisher unbearbeitet. Da derzeit Reisen nur sehr eingeschränkt möglich sind, liegt es nahe, mal das Archiv zu durchsuchen. Dabei ist es immer gut, sich mit einem gewissen zeitlichen Abstand die Bilder und…

Continue Reading Nachlese

Die Medina von Tunis

Die Medina von Tunis zählt zu den schönsten und am besten erhaltenen islamisch-orientalischen Altstädten. Die UNESCO erklärte sie 1979 zum Weltkulturerbe. Tunis blickt auf eine sehr lange Geschichte zurück und ist heute nicht nur die größte, sondern auch die älteste Stadt des Landes. Bereits vor der Ankunft der Phönizier im 9. Jahrhundert war die Stadt…

Continue Reading Die Medina von Tunis

Nahaufnahmen mit Sony dem FE 70-300

Das Sony Objektiv FE 70-300mm/4,5-5,6 G OSS (SEL70300G) ist ein Vollformat-Objektiv mit einem sehr großen Telebereich. Bei Kameras APS-C Sensor ergibt sich eine Brennweite von 105-450 mm. Das entspricht einer 0,31-fachen maximalen Vergrößerung. Ich benutze das Objektiv vorwiegend an der Sony Alpha ILCE-6400 (APS-C Sensor). Die Sony a6400 verfügt über einen hervorragenden Autofokus. Zusammen mit…

Continue Reading Nahaufnahmen mit Sony dem FE 70-300

Die Fischerboote von Marsaxlokk

Marsaxlokk ist ein Fischerdorf im Süden von Malta. Die weite Bucht diente schon den Phöniziern und Römern als Hafen. Der Name Marsaxlokk ist von dem arabischen Wort Hafen (Marsa) und dem maltesischen Wort Südwind (Xlokk) abgeleitet.Der Hafen von Marsaxlokk ist berühmt für seine bunten, traditionellen Fischerboote, den Luzzus. Die Boote sind meist mit Längsstreifen in…

Continue Reading Die Fischerboote von Marsaxlokk

Römischen Thermen in Karthago

Von dem punischen Karthago ist leider nicht mehr viel zu sehen. Karthago war einst das Zentrum eines mächtigen Reiches, zu dem der größte Teil Nordafrikas, der Süden der iberischen Halbinsel, Sardinien und Teile Siziliens gehörten. Die Konfrontation mit dem Römischen Reich führte zu den drei Punischen Kriegen (seit 264 v. Chr.), die 146 v. Chr.…

Continue Reading Römischen Thermen in Karthago

Teguise (Lanzarote)

Die Real Villa de Teguise (königliche Stadt) wurde um 1406 durch Maciot de Béthencourt gegründet. Maciot hatte eine Lebensgefährtin namens Teguise, nach dieser er den Ort, der vorher den Namen Acatife trug, umbenannte. Teguise war die Tochter Guardarfias, vormals Herrscher der Insel und Sohn der Königin Ico. Der erste Bischofssitz der Kanarischen Inseln führt seine…

Continue Reading Teguise (Lanzarote)

Islas Ballestas

Die Ballestas Inseln liegen etwa 20 Kilometer westlich der Stadt Pisco und 300 Kilometer südlich der peruanischen Hauptstadt Lima im Pazifik. Die Inselgruppe besteht aus drei Inseln sowie mehreren kleinen Felsen. In Peru werden sie auch werden oft als „peruanische Galapagosinseln“ bezeichnet. Es gibt hier insgesamt rund 200 Vogelarten, Seelöwen und sogar Pinguine. Die kleinen…

Continue Reading Islas Ballestas

Takrouna

Takrouna ist ein Berberdorf und liegt auf einem ca. 200 Meter hohen Felsen, der aus der Ebene bei Enfidha aufragt. Bei der Erhebung handelt es sich um einen Ausläufer des Atlasgebirges. Takrouna hat einen berberischen Ursprungs und bezieht seinen heutigen Namen vermutlich von einem Stamm, der im 8. Jahrhundert nach Andalusien auswanderte und sich in…

Continue Reading Takrouna

Douz: Das Tor zur Sahara

Douz ist eine kleine Oasenstadt im Süden Tunesiens. Sie liegt südlich des Salzsees Chott el Djerid. Aufgrund ihrer Lage am Rand des Grand Erg Oriental, wird die Stadt auch als „Tor zur Sahara“ bezeichnet. In früherer Zeit war Douz ein wichtiger Haltepunkt der Transsahara-Karawanenrouten. Der Wegfall des Karawanenhandels konnte durch den Ausbau des Tourismus kompensiert…

Continue Reading Douz: Das Tor zur Sahara

Streetart in der Medina

Manche glauben, Streetart sein nur etwas für moderne Großstädte. Weit gefehlt, denn in Tunesien verbindet sich Streetart auf wunderbare Weise mit der traditionellen Architektur der Medinas. Graffitis und Freskos der urbanen Kunst finden sich an den Fassaden der kleinen weiß getünchten Häuser, Mauern und traditionellen Arkaden der tunesischen Städte. Viele Graffitis fügen sich nahtlos in…

Continue Reading Streetart in der Medina

Lehmziegel-Architektur in Tozeur

In der Altstadt von Tozeur (Tunesien) findet man viele Häuser die in der traditionellen – für die Gegend typischen – Lehmziegel-Architektur errichtet sind. Torbögen, Stadtmauern und Hauswände sind einheitlich aus sandfarbenen Lehmziegeln erbaut. Oft bilden vorkragende Ziegel an den Fassaden geometrische Muster und halten durch den Schattenwurf das Mauerwerk angenehm kühl. Die Ziegel werden in…

Continue Reading Lehmziegel-Architektur in Tozeur

Chott el Djerid

Das Chott el Djerid ist ein Sedimentbecken innerhalb einer Depression mit Salzsee im Süden Tunesiens. Zusammen mit seinen Fortsetzungen Chott el Fedjadj (östlich liegend) und Chott el Gharsa (westlich liegend) hat die Depression eine Fläche von 7.700 km² und eine West-Ost-Ausdehnung von ca. 200 km von der algerischen Grenze bis fast zum Mittelmeer. Die größte Breite der…

Continue Reading Chott el Djerid

Römische Ruinenstadt Dougga

Tunesiens hügeliges Inland ist touristisch weniger erschlossen und doch finden sich hier einige der bedeutendsten römischen Hinterlassenschaften der Welt. Etwa 100 km südwestlich von Tunis befindet sich die am besten erhaltene Römerstadt Nordafrikas. Die Stadt Dougga (ehemals Thugga) wurde hoch an einem Talhang erbaut und war ursprünglich der Sitz des Numiderkönigs Massinissa. Durch dieses fruchtbare…

Continue Reading Römische Ruinenstadt Dougga

Die Medina von Kairouan

Im Gegensatz zu anderen Städten wie beispielsweise Tunis besitzt Kairouan keinen punischen oder römischen Hintergrund. Die Stadt wurde von den Arabern im Jahre 670 unter dem Namen Uqba ibn Nafi gegründet. Kairouan war die erste arabische Stadt auf dem afrikanischen Kontinent. Ungefähr ab dem 8. Jahrhundert entwickelte sich die arabische Stadt Kairouan immer mehr zu…

Continue Reading Die Medina von Kairouan

Marktprodukte-of-Sued-Myanmar

Der Süden von Myanmar kann erst seit einigen Jahren bereist werden und ist touristisch noch weitgehend unerschlossen. Zu Myanmar gehört ein ca. 700 km langen Küstenstreifen südlich von Yangon. Im Westen davon liegt die Andamanen-See mit dem Mergui-Archipel, das über 800 unberührte Inseln und unzähligen Eilande aufweist. Im Osten des Landstreifens zieht sich von Norden…

Continue Reading Marktprodukte-of-Sued-Myanmar

Menschen in Süd-Myanmar

Myanmar ist ein Vielvölkerstaat. Mehr als 100 Sprachen gibt es im Lande und ebenso viele Volksgruppen. Die größte Ethnie sind mit 70 % Bevölkerungsanteil die Birmanen (Bamar). Im Südosten, in den Regionen um Mawlamyine und Bago, liegt heute das Haupt­siedlungs­gebiet der Mon. Eine weitere Volksgruppe im Süden sind die tibeto-birmanischen Karen. Der äußerste Süden ist…

Continue Reading Menschen in Süd-Myanmar

Eine Ziegelei in Myanmar

Wir besichtigen eine Ziegelei in der Nähe der Stadt Mawlamyine. Es sind 36 Grad im Schatten bei ca. 80 % Luftfeuchte. Eindeutig zu heiß zum Laufen und zum Besichtigen. Aber das ist wirklich ein Luxusproblem. Das wird schnell klar, wenn man sieht das die Arbeiter und Arbeiterinnen bei dieser brütender Hitze schwerste körperliche Arbeit verrichten.…

Continue Reading Eine Ziegelei in Myanmar

Baku

Baku (Bakı) ist die Hauptstadt Aserbaidschans. Mit zwei Millionen Einwohnern in der Stadt-provinz ist Baku die bevölkerungsreichste und flächengrößte Stadt des Landes und des gesamten Kaukasus. Das Gebiet der auf der Apscheron-Halbinsel gelegenen Stadt Baku ist, wie archäologische Funde belegen, bereits seit ca. 8000 Jahren besiedelt. Die Region stand dabei spätestens seit der Antike fast…

Continue Reading Baku

November

Die Tage im November sind oft trüb, dunkel und nebelverhangen. Und doch hat der November mit seiner Lichtstimmung einen ganz eigenen Reiz für den Fotografen. Hier drei Bilder vom Lousberg in Aachen, aufgenommen am 25. November 2018.

Continue Reading November

Black & White oder Farbe

Manche Fotografien wirken in Schwarz-Weiß besser als in Farbe. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Zum Beispiel: Wenn die Farbinformationen fehlen, achtet unser Gehirn automatisch mehr auf Linien, Formen, Kontraste und Texturen. Der Verzicht auf Farbe führt obendrein zu einer noch stärkeren Abstraktion. Die Entscheidung für Schwarz-Weiß kann auch fallen, wenn die Farben einfach nicht zusammen…

Continue Reading Black & White oder Farbe

Ansichten von Jerewan (Armenien)

Jerewan zählt zu den ältesten Städten der Welt. Das Gebiet der heutigen Hauptstadt (ca. 1,2 Millionen Einwohner) ist seit dem 4. Jahrtausend v. Chr. besiedelt. Die Festung und Siedlung Erebuni ist seit 782 v. Chr. belegt. Zur Zeit der Achämeniden, zwischen dem 6. und 4. Jh. v. Chr., wurde Armenien Satrapie des Perserreiches und Jerewan…

Continue Reading Ansichten von Jerewan (Armenien)

Ansichten von Mirbat (Oman)

Mirbat ist ein altes Handelszentrum im  Südwesten des Sultanats Oman. Seit dem 10. Jahrhundert war Mirbat ein wichtiges Handelszentrum. Sein Haupthandelsprodukt war Weihrauch. Lange stand es im Schatten des ca. 50 km südlich gelegenen al-Balid, dessen Bedeutung jedoch mit dem Abzug der portugiesischen Besatzer schwand. Mirbat konnte sich als letztes und einziges Handelszentrum im Dhofar…

Continue Reading Ansichten von Mirbat (Oman)

Weißer Tempel in Chiang Rai (Wat Rong Khun, วัดร่องขุ่น)

Chiang Rai liegt auf einer Höhe von 580 Metern inmitten der Berglandschaft des Goldenen Dreiecks. Das Wahrzeichen der Stadt ist der berühmte Weiße Tempel (Wat Rong Khun). Die Konzeption des Tempels geht auf den thailändischen Architekten und Künstler Chalermchai Kositpipat zurück. Mit dem Bau des ungewöhnlichen Tempels wurde 1996 begonnen. Bis heute sind nur ein…

Continue Reading Weißer Tempel in Chiang Rai (Wat Rong Khun, วัดร่องขุ่น)

Uferpromenade in Vientiane (Laos)

In Vientiane strömen die Menschen abends Uferpromenade am Mekong. Um Parkraum für die vielen Mopeds bereitzustellen wird ein Stück der Uferstraße für den Verkehr gesperrt. Die Uferpromenade wird von der einheimischen Bevölkerung als Flaniermeile und als Sportstätte genutzt. Wenn die Sonne am Horizont versinkt, verwandelt sich die Uferpromenade in eine riesige Sportstätte: Hierwird gewalkt, gejoggt…

Continue Reading Uferpromenade in Vientiane (Laos)

Leben am Tonle Sap See

Der Tonle Sap See in Kambodscha ist der größte See in Südostasien und weltweit eines der fischreichsten Binnengewässer. Während der Regenzeit kann man ein einzigartiges Naturphänomen beobachten. Die Niederschläge in der Monsunzeit und das Schmelzwasser aus dem Himalaya, lassen den Wasserstand des Mekong gewaltig ansteigen. Durch den erhöhten Wasserdruck ändert sich die Fließrichtung des Tonle…

Continue Reading Leben am Tonle Sap See

Reliefs in Angkor

Angkor Wat ist ein Musterbeispiel an filigranen Relief-Darstellungen. Sie sind hier von besonderer Feinheit und an manchen Stellen nur wenige Zentimeter dick in den Sandstein gehauen, Verzierungen sogar nur wenige Millimeter. Auch Pfeiler, Mauerleisten, Giebel, Simse und Kapitelle wurden mit Ornamenten und Ranken geschmückt. Eines der wichtigsten Darstellungselemente innerhalb der Reliefs sind die Devatas und…

Continue Reading Reliefs in Angkor

Vorher-/ Nachher-Vergleich

Das Bild wurde im Großen Kaukasus in der Nähe des Kreuzpasses aufgenommen. Die Aufnahmebedingungen waren nicht ideal: Teilweise Gegenlicht, Dunst und relativ hohe Kontraste; insbesondere zwischen dem hellen oberen Bereich und den dunklen Schluchten. Die Bearbeitung der RAW-Datei erfolgte mit Capture One (Vers. 11.2) und anschließend in Affinity Photo. Nach der Basis-Entwicklung in Capture One…

Continue Reading Vorher-/ Nachher-Vergleich

Mekong Binnendelta Si Phan Don

Ganz im Süden von Laos, an der Grenze zu Kambodscha, bildet der Mekong eine einmalige Flusslandschaft: Si Phan Don. Im Süden des Landes fächert sich der Mekong in einem Binnendelta mit ca. viertausend kleinen Inseln auf, die je nach Pegelstand aus dem Mekong ragen. Nur einige der Inseln sind bewohnt. Bei unzähligen Inselchen handelt es…

Continue Reading Mekong Binnendelta Si Phan Don

Quadratisches Bildformat

Beim quadratischen Format beträgt das Seitenverhältnis 1:1, es ist gleich hoch und breit. Früher war bei vielen klassischen Mittelformatkameras und bei Polaroid-Fotos ein quadratisches Bildformat Standard. Der ursprüngliche Grund hierfür war praktischerer Natur. Das quadratische Format ist flächenmäßig das größte viereckige Format, welches sich in das von einem Kameraobjektiv projiziert kreisförmige Bild einfügen lässt. Die…

Continue Reading Quadratisches Bildformat

Reisen auf dem Mekong

Der Mekong entspringt, wie fast alle großen Ströme Asiens, im Himalaja. Insgesamt 4800 Kilometer fließt er erst durch China, dann an den Grenzen zu Burma und Thailand entlang durch Laos und Kambodscha bis zum gewaltigen Delta in Vietnam, wo er ins Südchinesische Meer mündet. Der Mekong ist nicht durchgehend schiffbar. Er ist jedoch eine der…

Continue Reading Reisen auf dem Mekong