Takrouna ist ein Berberdorf und liegt auf einem ca. 200 Meter hohen Felsen, der aus der Ebene bei Enfidha aufragt. Bei der Erhebung handelt es sich um einen Ausläufer des Atlasgebirges.

Takrouna hat einen berberischen Ursprungs und bezieht seinen heutigen Namen vermutlich von einem Stamm, der im 8. Jahrhundert nach Andalusien auswanderte und sich in einer bergigen Region um Malaga (Province de Malaga), unweit von Ronda ansiedelte. Das eigentliche, lebendige Dorf Takrouna liegt heute größtenteils unterhalb des Felsens. Auf dem Felsen leben heute nur noch wenige Familien. Takrounas Gassen verlaufen im oberen Teil auf teils unbehauenem Fels; schmalen Streifen, die man zwischen den aus bräunlichem Stein errichteten kleinen, alten Häuschen frei gelassen hat. Von oben hat man einen schönen Ausblick auf die weite Ebene, mit den bebauten Felder, bis zur Küste.

Bei meinem Besuch fehlte der gewohnt strahlend blaue Himmel. Eine dunkle Regenfront zog auf und hüllte alles in ein, fast unwirkliches, Licht. Fotografisch durchaus interessant. Zumal der heftige Regen erst einsetzte, als wir den Felsen bereits wieder verlassen hatten.

Berberdorf Takrouna
Berberdorf Takrouna
Berberdorf Takrouna
Berberdorf Takrouna
Berberdorf Takrouna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.